Gemeinsam mehr Leistung

ComMetering steht für Community-Messstellenbetreiber. Die ComMetering bietet den Messstellenbetrieb ausschließlich für Betreiber von PV-Anlagen an. Unsere Vision: Je mehr Anlagenleistung wir einsammeln, desto besser die Messdienstleistung, die wir anbieten: Gemeinsam mehr Leistung!

 

Einkaufsvorteile und maßgeschneiderte Lösungen

Wir als PV-Anlagenbetreiber haben keine echte Lobby und werden von der intelligenten Messtechnik überrollt. Wir rechnen nicht damit, dass die Akteure aus der alten Energiewirtschaft passende Angebote für PV-Anlagenbetreiber entwickeln werden. Dabei spielen weniger die Grabenkämpfe zwischen neuer Energiewelt und alter Energiewelt eine Rolle, sondern wir als PV-Anlagenbetreiber sind für die Akteure der alten Energiewirtschaft einfach keine attraktive Zielgruppe. Warum das so ist: Die Kosten für die Bereitstellung und den Betrieb intelligenter Messtechnik sind weitestgehend  unabhängig von der Verbrauchs- und Erzeugungssituation. Ob ein intelligentes Messsystem bei einem Unternehmen mit 75.000 kWh verbaut und betrieben wird, oder bei einem Einfamilienhaus mit einer 8 kWp PV-Anlage spielt kostenseitig keine Rolle. Beim Unternehmen mit 75.000 kWh können – auf Basis der gesetzlich definierten Preisobergrenzen (POG)- allerdings 200 €/Jahr abgerechnet werden, beim Einfamilienhaus nur maximal 100 €.

Wir glauben deshalb, dass sich einerseits die grundzuständigen Messstellenbetreiber mit überteuerten Angeboten an die PV-Betreiber wenden werden und andererseits die wettbewerblichen Messstellenbetreiber (wMSB) vor allem auf die attraktiven Großkunden konzentrieren werden, da hier das größere Margenpotenzial liegt. Wir rechnen daher nicht damit, dass es absehbar Angebote mit attraktiven Konditionen für uns PV-Anlagenbetreiber geben wird.

Unser Ansatz lautet daher: Wenn wir PV-Anlagenbetreiber uns zusammenschließen, bekommen wir maßgeschneiderte Lösungen und können, je größer die Community wird, auch bessere Preise erzielen.

 

10.000 PV-Anlagen als virtuelles Kraftwerk

Wir glauben an die dezentrale Energiewende und wir wollen die dezentrale Energiewende. Nach den Atomkraftwerken werden auch die zentralen Kohlekraftwerke durch dezentrale Erzeugungsanlagen ersetzt werden. PV-Anlagenbetreiber werden den erzeugten Strom direkt an den Nachbarn verkaufen können. Damit diese Vision Realität wird, werden viele dezentrale Erzeugungsanlagen in einem virtuellen Kraftwerk verbunden. Im virtuellen Kraftwerk können Vermarktungserlöse optimiert werden.

Heute, morgen und auch übermorgen wird der eingespeiste Strom durch das EEG vergütet. Aber schon in 12 Jahren wird eine wirklich nennenswerte Anzahl an PV-Anlagen das EEG verlassen und keinen Anspruch mehr auf die Vergütung haben. Dann wird das virtuelle Kraftwerk wichtig. Unsere Vision: Wir möchten so viele PV-Anlagen wie möglich in einem virtuellen Kraftwerk verbinden, so dass jeder einzelne Anlagenbetreiber von diesem virtuellen Kraftwerk profitiert.